Neuigkeiten
23.10.2018, 12:37 Uhr | Walter Goda
Staatssekretär Stefan Muhle erklärt den Masterplan Digitalisierung!
CDU Facharbeitskreis Wirtschaft tagte in Vechta
Zum Masterplan Digitalisierung des Landes gehören Eckpunkte wie Glasfaserinfrastruktur, Mobilfunk, Breitband, WLan, aber auch Themen wie Blockchain, künstliche Intelligenz, Cyber-Sicherheit und E-Goverment. Das Land wird für diese Themenbereiche 1 Milliarde Euro zur Verfügung stellen. "Bereits Anfang 2019 stehen davon 850 Mio. Euro zur Verfügung, was deutlich macht das es jetzt endlich los gehen soll", erklärt Staatssekretär Muhle. Für den Landkreis Vechta muss es in erster Linie um den Breitbandausbau und um die Funklöcher im Mobilfunkbereich gehen. Die eingeplanten 45 Mio. Euro für die Verlegung der Glasfaserkabel werden vermutlich nicht ausreichen, weil die Preise im Tiefbau gerade massiv steigen, erklären Landrat Winkel und Landtagsabgeordneter Siemer.
Vechta - Beim Thema Mobilfunk möchte der Staatssekretär schrittweise vorgehen. Erst brauchen wir über 2G, damit die Funklöcher zum telefonieren endlich weg kommen. Im zweiten Schritt muss es gelingen den 4G Standard in 99% aller Fälle zu erreichen. Erst danach macht es Sinn den 5G-Standard in Angriff zu nehmen. Bis 2020/21 sollen dann alle Schulen in Niedersachsen ans "Netzt" gebracht werden, auch der Ausbau der WLAN-Struktur wird gefördert. Der Landkreis Vechta hat seine Hausaufgaben gemacht, jetzt müssen Land und Bund die Digitalisierung mit Fördermitteln auch für gut aufgestellte Landkreise wie Vechta geben, damit das Ziel 2020 mit dem Breitband-Ausbau fertig zu sein erreicht werden kann.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.33 sec. | 39336 Besucher