Neuigkeiten
06.07.2018 | Norbert Bockstette
Der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes, Dr. Stephan Siemer MdL, hat auf der Sondersitzung des CDU Kreisvorstandes vom 4. Juli 2018 seinen Rücktritt erklärt und begründet. Der Kreisvorstand hat im Anschluss daran den stellvertretenden Kreisvorsitzenden, Norbert Bockstette, durch ein einstimmiges Votum mit der kommissarischen Führung des CDU Kreisverbandes beauftragt.

05.07.2018
Siemer: „Ich habe als CDU-Kreisvorsitzender im Kreisvorstand, in öffentlichen CDU-Versammlungen wie auch auf dem CDU-Kreisparteitag dafür geworben, dass wir als Kreisverband Vechta für einen sicheren Platz 3 auf der Landesliste für die Wahl zum Europäischen Parlament antreten und einen Vorschlag mit einer Frau machen. Der Kreisparteitag hat sich mit einer klaren Mehrheit für eine andere Strategie entschieden. Nach den bisherigen Gesprächen in den Führungsgremien der CDU in Hannover und Oldenburg kann ich als Kreisvorsitzender weder innerhalb noch außerhalb des Kreisverbandes für die beschlossene Strategie werben und trete deshalb als Kreisvorsitzender mit sofortiger Wirkung zurück“. Das erklärte Dr. Stephan Siemer als CDU-Kreisvorsitzender auf der Sitzung des Kreisvorstandes am 4. Juli 2018.

03.07.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
Heute erfolgte in Berlin der Startschuss für die bereits im Koalitionsvertrag vereinbarte Konzertierte Aktion Pflege (KAP). Mit der KAP soll die Alten- und Krankenpflege in Deutschland schnell und nachhaltig gestärkt werden. „Die Konzertierte Aktion Pflege ist dringend notwendig, um die Pflege in Deutschland grundsätzlich neu aufzustellen. Mehr Wertschätzung, gute Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung müssen die Basis sein, um Menschen wieder für den Pflegeberuf zu begeistern“, so begrüßt Silvia Breher den Start der Initiative der Bundesregierung.

29.06.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
Am Dienstag, den 10. Juli 2018 von 17 bis 19 Uhr, lädt die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher zur Bürgersprechstunde in die CDU Kreisgeschäftsstelle in der Großen Straße 90, 49377 Vechta, ein. „Meine erste offizielle Bürgersprechstunde in Cloppenburg hat eine große Resonanz erfahren. Ich hoffe, dass Vechta dem in Nichts nach steht und die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit ebenso nutzen. Natürlich bin ich viel im Oldenburger Münsterland unterwegs und mache auch viele Termine. Aber ich möchte zusätzlich die Möglichkeit anbieten, mich persönlich zu treffen, kennenzulernen und Anliegen zu schildern“, lädt Silvia Breher ein.

28.06.2018 | Walter Goda
Als CDU Kreisgeschäftsführer sah ich mich heute leider genötigt folgende Inhalt per Email an den Redakteur der OV Herrn Tzimurtas und den Chefredakteur der OV Herrn Suffner zu schreiben:

"Nach der Lektüre der heutigen OV, insbesondere des Artikel „Siemers Zukunft als CDU-Chef ist weiter unklar“ muss ich feststellen, dass meine Aussage Ihnen gegenüber im Artikel falsch dargestellt ist und mit der gewählten Wortwahl eine völlig andere Aussage beim Leser ankommt.

Ich habe gesagt, dass der CDU Kreisvorstand am Mittwoch 4. Juli 2018 zu einer Sondersitzung zusammen kommt und dass sich der CDU Kreisvorsitzende Dr. Stephan Siemer hier erklären wird.

Ich habe ihn nicht aufgefordert sich zu erklären, denn genau so wird ihre Wortwahl verstanden, ich zitiere: “Von CDU-Kreisgeschäftsführer Walter Goda hieß es dazu gestern, Siemer werde sich zu der Frage während der Sondersitzung am kommenden Mittwoch (4. Juli) erklären müssen.“

Ich bitte hier um eindeutige Klarstellung, ebenfalls auf Seite 1, und erwarte eine Entschuldigung.

In meiner Funktion als CDU Kreisgeschäftsführer stehe ich selbstverständlich loyal zum CDU Kreisvorsitzenden und zum CDU Kreisvorstand, habe mich selbstverständlich in solchen Fragen neutral zu verhalten. So habe ich meine Funktion als CDU Kreisgeschäftsführer immer gesehen und die letzten 27 Jahre auch so gehandelt. Aus diesem Grund bin ich tief enttäuscht von dieser Verdrehung der Aussagekraft meiner Worte.

Für die Zukunft bleibt mir nun leider nur noch folgender Weg: Anfragen von Ihnen an die CDU oder mich persönlich sind schriftlich zu stellen und werden auch nur noch schriftlich beantwortet. Schade, dass es offensichtlich nicht mehr anders geht.


28.06.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
Bundestagsabgeordnete Silvia Breher macht Werbung für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag.
Ein Workshop für junge Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren vom 25. November bis 1. Dezember 2018 im Deutschen Bundestag.

Zum 15.ten Mal lädt der Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e.V. 30 Nachwuchsjournalisten und –journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein.

„Die Jugendlichen erwartet ein überaus spannendes und abwechslungsreiches Programm in der Bundeshauptstadt: Von der einzigartigen Möglichkeit in eine Redaktion reinzuschauen, mit Politikern zu diskutieren, eine Plenarsitzung des Deutschen Bundestages zu besuchen bis zur Erstellung einer eigenen Zeitung zum Thema „Zwischen Krieg und Frieden““, sagt Silvia Breher.



26.06.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Details für das im Koalitionsvertrag vereinbarte Baukindergeld erklärt die heimische Bundestagsabgeordnete Silvia Breher:
 
„Das Baukindergeld wurde vereinbart, um gezielt Familien zu unterstützen. Dass die SPD jetzt eine Begrenzung nach Wohnfläche fordert, lässt die Unterschiede zwischen den Städten und den ländlichen Räumen außen vor.
Die Folge: Die meisten Familien, gerade auf dem Land und auch bei uns im Oldenburger Münsterland, würden vom Baukindergeld ausgeschlossen. Es müssen aber alle Familien vom Baukindergeld profitieren können, ohne dass ihnen die Wohnfläche vorgeschrieben wird. Ich möchte die ländlichen Räume stärken und nicht noch den Trend in die Städte unterstützen“, sagt Silvia Breher. 
 



26.06.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
Vom 23. bis 26. Juni 2018 findet im Deutschen Bundestag das Planspiel „Jugend und Parlament“ statt. Auf den Aufruf zur Teilnahme bewarben sich viele interessierte Südoldenburger im Alter zwischen 17 und 20 Jahren. Georg Fangmann aus Bakum erhielt von der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher den Zuschlag.

Insgesamt 355 Jugendliche aus ganz Deutschland schlüpfen vier Tage in die Rolle von Abgeordneten und simulieren den Gang der Gesetzgebung anhand von vier verschiedenen Gesetzesinitiativen. Dafür wurden sie von Bundestagsabgeordneten nominiert. Silvia Breher hat unter den Bewerbern den 18-jährigen Auszubildenden Georg Fangmann aus Bakum ausgewählt.

„Ich freue mich sehr, dass Georg die Chance ergriffen und sich um die Teilnahme beworben hat. Es ist eine ganz tolle Gelegenheit Politik einmal nicht nur hautnah mitzuerleben, sondern aktiv zu gestalten. Da zeigt sich dann ganz schnell, wie schwer es ist bei vielen unterschiedlichen Auffassungen einen tragfähigen Konsens zu finden“, sagt Silvia Breher.



22.06.2018 | Walter Goda
Wer wird vom CDU Kreisverband Vechta als Vorschlag für das Europamandat des CDU Landesverbandes Oldenburg vorgeschlagen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des CDU Kreisparteitages am 26.06.18 um 20 Uhr in Steinfeld. Mit Vera Faske-Dikusar; Dr. Stefan Gehrold und Sabine Meyer steht ein sehr gute Auswahl zur Verfügung.

22.06.2018
Die CDU-Abgeordnete Silvia Breher ist auf Vorschlag der „Gruppe der Frauen“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die unionsinterne Facharbeitsgruppe zur Begleitung der Arbeit der Rentenkommission benannt worden. „Ich freue mich sehr über diese spannende Aufgabe. Es gibt wenige Themen, die alle Generationen gleichermaßen betreffen, wie die Altersversorgung – auch wenn das gerade unter den Jüngeren natürlich nicht jeder immer sofort im Blick hat.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.18 sec. | 36620 Besucher