Neuigkeiten
14.06.2017, 14:06 Uhr | Klaus Esslinger
CDU-Kreisverband hat die Bürger kontinuierlich informiert
Der Vorschlag des Netzbetreibers Tennet an das Amt für regionale Landesentwicklung, als Vorzugstrasse die  in die  Planung aufzunehmen, die bereits als Hochspannungsleitung bestehe, sei zu begrüßen, so der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Stephan Siemer auf der Klausurtagung des CDU-Kreisvorstandes.


Landkreis Vechta - Es sei zu erwarten gewesen, dass der Planungsentwurf, eine Stromtrasse entlang der Autobahn Hansalinie zu verlegen, am schlechtesten bei der Bewertung abschneide. Dort gebe es bereits bebaute Gewerbegebiete und auch unter Schutz stehende Landschaftsteile, wie den Burgwald bei Dinklage. Auch sei eine solche Trasse länger und teurer. Darauf habe die CDU in mehreren Informationsveranstaltungen hingewiesen. Das Amt für regionale Landesentwicklung habe im Landkreis Vechta nur eine Veranstaltung in Vestrup durchgeführt. „Wir als CDU sind die einzige Partei im Landkreis, die sich dieser Sache angenommen hat und Bürgerinformationen  betrieben haben. Unsere politischen Mitbewerber haben nichts gemacht“, so der CDU-Kreisvorsitzende.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 27906 Besucher