Neuigkeiten
15.03.2017, 15:51 Uhr | Bundestagsbüro Berlin
Vorfahrt für die Stärkung der ländlichen Räume
Das Bundeslandwirtschaftsministerium unterstützt seit 2015 mit dem Bundesprogramm ländliche Entwicklung (BULE) Projekte und Initiativen der örtlichen Infrastruktur und der Daseinsvorsorge.
Nachdem in den letzten beiden Jahren jeweils 10 Millionen Euro zur Verfügung standen, wurden die finanziellen Mittel im Zuge der Haushaltsberatungen für 2017 aufgrund der besonderen Bedeutung der ländlichen Räume auf insgesamt 55 Millionen Euro deutlich aufgestockt.
 
„Der ländliche Raum ist für viele Menschen nicht nur Naherholungsgebiet, sondern Lebensmittelpunkt. Aufgrund der zunehmenden Urbanisierung und der demografischen Entwicklung müssen die Attraktivität und die wirtschaftliche Stabilität unterstützt werden. Die ländlichen Räume dürfen nicht abgehängt werden. Sie müssen weiterhin lebendig bleiben“, erklärt CDU-Bundestagsabgeordneter Franz-Josef Holzenkamp. 
Franz-Josef Holzenkamp MdB
Berlin/Vechta - „Die Fördermittel können von Vertretern aus dem ländlichen Raum, wie dem Oldenburger Münsterland, beantragt werden. Antragsberechtigt sind je nach Förderzweck Vereine, Verbände, Betriebe, Forschungseinrichtungen und Einzelpersonen“, sagt Holzenkamp.
 
Im Einzelnen laufen gegenwärtig folgende Vorhaben:
•         500 LandInitiativen: Hier werden Flüchtlingsinitiativen mit max. 10.000 Euro unterstützt. Bewerbungsschluss: 31. März 2017. Mehr Infos: www.ble.de/landinitiativen
•         Kerniges Dorf!: Der Wettbewerb zeichnet Orte aus, die bei ihrer baulichen Entwicklung nachhaltig mit Flächen und Gebäuden umgehen. Bewerbungsschluss: 31. Mai 2017. Mehr Infos: http://www.bmel.de/DE/Laendliche-Raeume/BULE/Wettbewerbe/_texte/KernigesDorf.html
•          Land.Digital. Das Vorhaben sucht innovative Einzelprojekte, mit Lösungen in den Bereichen Nahversorgung, Mobilität, Bildung oder Telemedizin. Je Modellprojekt stehen bis zu 200.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Bewerbungsfrist: 31. Mai 2017. Mehr Infos: www.ble.de/landdigital
 
Darüber hinaus sind weitere Vorhaben im Rahmen des BULE geplant:
•         LandKULTUR: Förderung innovativer kultureller Angebote, Start:  30. März 2017.
•         Ehrenamt:  am 1. August 2017 bekannt gegeben werden
•         Land.mobil: Förderung integrierter Mobilitätskonzepten, Start:  20. September 2017.
•         Jugend gestaltet Zukunft: Hier wird für 2018 ein Modellvorhaben vorbereitet, bei dem Jugendliche stärker bei Planungen vor Ort einbezogen werden.
•         Unser Dorf hat Zukunft: Der Bundeswettbewerb wird fortgeführt. Der nächste Juryentscheid für den 26. Bundeswettbewerb wird im Juni 2019 erfolgen.
 
Das Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung ist mit der Umsetzung des Bundesprogramms beauftragt (Kontakt: 0228-6845-3216, bule@ble.de).
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.22 sec. | 30246 Besucher