Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich willkommen auf meiner Homepage!

seit dem 1. November 2014 bin ich Landrat des Landkreises Vechta. Die Erfolgsgeschichte unserer Heimat weiterzuschreiben und die Region fit zu machen für die Zukunft - das ist der Ansporn meiner täglichen Arbeit.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu aktuellen Themen, meinem Werdegang und zu den politischen Zielen, die ich mir für meine Amtszeit gesetzt habe.

Wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt oder Sie Anregungen zur Kreispolitik haben, so nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. Gemeinsam schaffen wir das Beste für den Landkreis Vechta.

Mit herzlichen Grüßen                                                  Ihr                                                                                       






 
16.11.2017 | Abgeordnetenbüro Berlin
Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags besuchte die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher die Katholische Kindertagesstätte St. Johannes Baptist in Molbergen, um dort den Kindern aus einem ihrer Lieblingskinderbücher vorzulesen und für die Bedeutung des Lesens zu werben. „Ich möchte den Kindern vermitteln, dass Lesen Spaß macht und man durch Bücher unendlich viele neue Dinge entdecken und verstehen kann“, so begründet Silvia Breher ihre erste Teilnahme als Bundestagsabgeordnete am bundesweiten Vorlesetag.

09.11.2017 | Walter Goda
Auch im Jahr 2018 (22. April – 29. April 2018) möchten wir Ihnen wieder eine unvergessliche Reise anbieten.

Erkunden Sie mit uns die wunderschöne Insel Mallorca. Via Flug ab Hannover direkt nach Mallorca, brauchen wird trotzdem nicht auf unseren heimischen Bus in bewährter Qualität verzichten, er wartet auf uns bereits am Flughafen.

Ein wunderschönes Ausflugsprogramm und ein tolles Hotel sind gebucht. Lassen Sie uns diese Insel kennen lernen, die deutlich mehr als den „Ballermann“ zu bieten hat.

Vielleicht ja ein schönes Geschenk?! Der ausführliche Flyer liegt als bei.


24.10.2017 | Sabine Meyer
Auf Vorschlag der CDU Kreistagsfraktion hat gestern der Kreistag mit großer Mehrheit beschlossen, den Krankenhäuser zu Standortsicherung Investitionszuschüsse anhand der Bettenzahl zu bewilligen. Dem vorausgegangenen waren intensive Beratungen und Gespräche sowohl mit den betroffenen Krankenhäusern als auch den Bürgermeister der Standorte, da von diesen ebenfalls eine Ko-Finanzierung gefordert wird. Einigkeit bestand darin, dass auf keinen Fall das Windhund -Prinzip zum Tragen kommen soll.

20.10.2017 | Walter Goda
Hier der Beitrag von KTA Goda zu diesem Tagesordnungspunkt in der gestrigen Kreistagssitzung: Bei diesem Tagesordnungspunkt geht es um die Werkverträge, die leider in der Vergangenheit immer wieder missbraucht worden sind. Natürlich sind Werkverträge legal und im Wirtschaftsleben erforderlich, denken wir nur an jede Handwerkerleistung die ein Werkvertrag ist. Wir wollen den illegalen Missbrauch bekämpfen. Dieses Thema beschäftigt die Politik leider schon sehr lange. Gerade aktuell ist der Fall Geestland vor Gericht entschieden worden, 11 Mio. Euro müssen gezahlt werden, leider konnten die Geschäftsführer w/Verjährung nicht mehr belangt werden.

20.10.2017 | Klaus Esslinger
CDU-Kreisvorstand fühlt sich bestätigt
Der CDU-Kreisvorstand, der sich mit den Vorsitzenden der Stadt-und Gemeindeverbänden zu einer Bewertung des Ergebnisses der Landtagswahl traf, begrüßte den vorgeschlagenen Stromtrassenverlauf durch den westlichen Teil des Kreises Cloppenburg nach Merzen. „Wir als CDU haben die Bürger rechtzeitig informiert und auf mehreren Veranstaltungen deutlich gemacht, dass ein Trassenverlauf entlang der Autobahn Hansalinie nicht in Frage kommen kann“, erklärte Kreisvorsitzender Dr. Stephan Siemer.

20.11.2017
?Wir glauben, dass wir auf einem Pfad waren, auf dem wir etwas hätten erreichen können?, erklärte Angela Merkel in der Landesvertretung von Baden-Württemberg. Dort waren die Sondierungen von CDU, CSU, FDP und Grünen in der Nacht auf Montag ohne weiteres Ergebnis zu Ende gegangen. Aus Sicht der Union sei in den Gesprächen eine Menge erreicht worden, was die Stabilität des Landes gestärkt hätte. Deshalb bedauere sie die Entscheidung der FDP, die Gespräche nicht weiterzuführen. CDU und CSU werden auch in schwierigen Zeiten Verantwortung übernehmen, versicherte Merkel. Zum weiteren Vorgehen erklärte sie, dass sie den Bundespräsidenten am Montag informieren werde.
17.11.2017
?Wir wollen die Gespräche am Wochenende fortsetzen, weil wir glauben, dass es sich lohnt?, ist Peter Tauber überzeugt. Wie es die kommenden Tage mit den #Jamaika #Sondierungen weitergeht und warum gerade die Grünen Neuland betreten, erklärt Tauber im Video. Mehr: www.cdu.de/jamaika
16.11.2017
Angela Merkel sieht vor dem letzten Tag der Jamaika-Sondierungen noch Unterschiede zwischen den Parteien, hält eine Einigung aber für möglich. ?Ich glaube, es kann gelingen?, sagte die CDU-Vorsitzende am Donnerstag in Berlin vor entscheidenden Gesprächen von CDU, CSU, FDP und Grünen, um eine Grundlage für Koaltionsverhandlungen zu schaffen. In den kommenden Stunden seien der nötige Wille und harte Arbeit gefragt. ?Ich hoffe, dass der Wille da ist, dass etwas gelingt. Die Verantwortung dafür haben wir. Und ich werde versichern, meinen Beitrag dazu zu leisten?, betonte Merkel. Die Jamaika-Parteien sollten vor Augen haben, dass bei einem gemeinsamen Erfolg ?daraus etwas sehr Wichtiges für unser Land in einer Zeit großer Polarisierung entstehen kann?. Sie forderte alle Beteiligten auf, jetzt die entscheidenden Kompromisse zu machen: ?Heute ist der Tag, an dem wir uns auch in die Situation des jeweils anderen hineinversetzen und fragen müssen, was ist für den wichtig.? Wenn das gelinge, könne am Ende der heutigen Verhandlungen ein positives Ergebnis stehen. Nach Ansicht von Merkel werden die Gespräche open end geführt, also voraussichtlich bis tief in die Nacht auf Freitag. Mehr zu #Jamaika finde Sie auf unserer Website: www.cdu.de/jamaika
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 22197 Besucher